Cleo

Filmtheater
Termine: 
Samstag, 24.08.2019 - 20:00
Montag, 26.08.2019 - 20:00
Dienstag, 27.08.2019 - 20:00
Mittwoch, 28.08.2019 - 20:00
Länge: 
101 Minuten
FSK: 
ab 6 Jahre

Von Beginn an scheint Cleo auf magische Art und Weise verbunden mit ihrer Heimatstadt Berlin. Sie liebt die Stadt und deren Geschichte, die oftmals wie lebendig vor ihren Augen erscheint. Vielleicht liegt es daran, dass Cleo an einem historischen Tag geboren wurde: Am 9. November 1989, am Tag als die Berliner Mauer fiel.

Ihre Mutter starb bei ihrer Geburt und als Cleo 10 Jahre alt war, verunglückte ihr Vater bei einer gemeinsamen, spektakulären Erkundungstour in den Berliner Unterwelten. Heute lebt sie immer noch in Berlin. Aber der Verlust ihrer Eltern hat sie von einem abenteuerlustigen Mädchen zu einer zurückhaltenden jungen Frau gemacht. Sie arbeitet bei einer Firma, die Führungen durch Berlin anbietet, würde sich aber niemals trauen, vor fremden Menschen zu sprechen. Tief in ihr schlummern aber noch ihre Neugierde und ihre tiefe Verbundenheit zu den Geheimnissen der Stadt. Als sie durch einen Zufall Paul kennenlernt, werden diese zum Leben erweckt. Paul hat eine Schatzkarte der Brüder Sass, die in der Zeit der Weimarer Republik erfolgreiche und sehr bekannte Einbrecher waren. Die Karte könnte zu einer magischen Uhr führen, die Cleo schon als Kind mit ihrem Vater finden wollte. Mit dieser Uhr kann die Zeit zurückgedreht werden, so glaubt sie, und dann könnte sie ihre Eltern retten. Paul und Cleo suchen sich Komplizen im Berliner Untergrund und begeben sich auf Schatzsuche. Sie begegnen dabei Berliner Legenden wie den Brüdern Sass, Marlene Dietrich, Max Planck und Albert Einstein, aber immer wieder behindern auch Cleos Ängste und Sorge den Fortgang des Abenteuers. Und dabei wird immer deutlicher, dass Cleo sich diesen Ängsten stellen muss, um die Schatzsuche endlich vollenden zu können.