Veranstaltungen

Mittwoch, 20. März 2019
20:00 Green Book
Filmtheater

Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem Negro Motorist Green Book planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen.

Donnerstag, 21. März 2019
20:00 Ballon
Filmtheater

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Freitag, 22. März 2019
16:00 Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten
Filmtheater

Bei den Dreharbeiten zum „Piraten-Check“ entdeckt Tobi eine Flaschenpost im Meer. Auf vergilbtem Papier steht ein geheimnisvolles Rätsel:

„Blicke ins Herz der Erde.
Wecke den Bären mit acht Beinen.
Lies im Gedächtnis der Welt.
Sammle den wertvollsten Schatz Indiens.
Und du wirst das Geheimnis unseres Planeten lüften.“

20:00 Portugal - der Wanderfilm
Filmtheater

Portugal - Der Wanderfilm. 1000 Kilometer zu Fuß entlang der Küste von Sagres über Lissabon bis Porto 

Eigentlich wollten die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur den Wanderweg Rota Vicentina laufen, aber aus geplanten einhundert Kilometern wurden am Ende eintausend. Die wunderschöne Landschaft, die unbändige Natur und die tosenden Wellen an der portugiesischen Küste haben die beiden Filmemacher absolut in ihren Bann gezogen. So sehr, dass aus der Wanderung jetzt ein Kinofilm entstanden ist.

In ihrem Lieblingsland Portugal haben Silke Schranz und Christian Wüstenberg schon so ziemlich jede Ecke bereist. Oft sind sie zu wunderschönen Stränden gefahren, sind am Wasser entlanggelaufen und fanden es so schade, irgendwann umdrehen zu müssen. Zurück zum Mietwagen! Ihre Sehnsucht, einfach weiterzulaufen, zu erfahren, was sie hinter der nächsten Kurve, dem nächsten Felsen erwartet, wurde so groß, dass sie es eines Tages einfach gemacht haben.

Auf dem Rücken nur knapp 5 Kilo Gepäck und in der Hand immer die Kameras, denn die Filmemacher wollten ihre Wanderung mit den vielen Herausforderungen, die sie zu meistern hatten dokumentieren: Was, wenn der Weg plötzlich zu Ende ist, weil Felsen mitsamt Pfad ins Meer gestürzt sind? Oder wenn Flüsse ihren Weg kreuzen, wenn die Blasen an den Füßen höllisch schmerzen oder wenn es dunkel wird und sie immer noch keine Unterkunft gefunden haben. Ihre Wanderung führt sie dabei entlang der Küste von der Algarve über Lissabon bis hoch in den Norden nach Porto.

Samstag, 23. März 2019
20:00 Ballon
Filmtheater

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Sonntag, 24. März 2019
20:00 Portugal - der Wanderfilm
Filmtheater

Portugal - Der Wanderfilm. 1000 Kilometer zu Fuß entlang der Küste von Sagres über Lissabon bis Porto 

Eigentlich wollten die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur den Wanderweg Rota Vicentina laufen, aber aus geplanten einhundert Kilometern wurden am Ende eintausend. Die wunderschöne Landschaft, die unbändige Natur und die tosenden Wellen an der portugiesischen Küste haben die beiden Filmemacher absolut in ihren Bann gezogen. So sehr, dass aus der Wanderung jetzt ein Kinofilm entstanden ist.

In ihrem Lieblingsland Portugal haben Silke Schranz und Christian Wüstenberg schon so ziemlich jede Ecke bereist. Oft sind sie zu wunderschönen Stränden gefahren, sind am Wasser entlanggelaufen und fanden es so schade, irgendwann umdrehen zu müssen. Zurück zum Mietwagen! Ihre Sehnsucht, einfach weiterzulaufen, zu erfahren, was sie hinter der nächsten Kurve, dem nächsten Felsen erwartet, wurde so groß, dass sie es eines Tages einfach gemacht haben.

Auf dem Rücken nur knapp 5 Kilo Gepäck und in der Hand immer die Kameras, denn die Filmemacher wollten ihre Wanderung mit den vielen Herausforderungen, die sie zu meistern hatten dokumentieren: Was, wenn der Weg plötzlich zu Ende ist, weil Felsen mitsamt Pfad ins Meer gestürzt sind? Oder wenn Flüsse ihren Weg kreuzen, wenn die Blasen an den Füßen höllisch schmerzen oder wenn es dunkel wird und sie immer noch keine Unterkunft gefunden haben. Ihre Wanderung führt sie dabei entlang der Küste von der Algarve über Lissabon bis hoch in den Norden nach Porto.

Montag, 25. März 2019
16:00 Portugal - der Wanderfilm
Filmtheater

Portugal - Der Wanderfilm. 1000 Kilometer zu Fuß entlang der Küste von Sagres über Lissabon bis Porto 

Eigentlich wollten die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg nur den Wanderweg Rota Vicentina laufen, aber aus geplanten einhundert Kilometern wurden am Ende eintausend. Die wunderschöne Landschaft, die unbändige Natur und die tosenden Wellen an der portugiesischen Küste haben die beiden Filmemacher absolut in ihren Bann gezogen. So sehr, dass aus der Wanderung jetzt ein Kinofilm entstanden ist.

In ihrem Lieblingsland Portugal haben Silke Schranz und Christian Wüstenberg schon so ziemlich jede Ecke bereist. Oft sind sie zu wunderschönen Stränden gefahren, sind am Wasser entlanggelaufen und fanden es so schade, irgendwann umdrehen zu müssen. Zurück zum Mietwagen! Ihre Sehnsucht, einfach weiterzulaufen, zu erfahren, was sie hinter der nächsten Kurve, dem nächsten Felsen erwartet, wurde so groß, dass sie es eines Tages einfach gemacht haben.

Auf dem Rücken nur knapp 5 Kilo Gepäck und in der Hand immer die Kameras, denn die Filmemacher wollten ihre Wanderung mit den vielen Herausforderungen, die sie zu meistern hatten dokumentieren: Was, wenn der Weg plötzlich zu Ende ist, weil Felsen mitsamt Pfad ins Meer gestürzt sind? Oder wenn Flüsse ihren Weg kreuzen, wenn die Blasen an den Füßen höllisch schmerzen oder wenn es dunkel wird und sie immer noch keine Unterkunft gefunden haben. Ihre Wanderung führt sie dabei entlang der Küste von der Algarve über Lissabon bis hoch in den Norden nach Porto.

20:00 Ballon
Filmtheater

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Dienstag, 26. März 2019
19:30 Schmittenhöhe präsentiert "De fief Karnickel"
Filmtheater

De fief Karnickel

Ländlicher Schwank von Juluis Bohl plattdeutsche Fassung von Wilfried Lösekann.

Ein Alltag im kleinen Ort Kalkriese:

5 Herren treffen sich wöchentlich zum Skat und die Ehefrauen im Frauenverein. Das eingespielte Skatgeld wird jedes Jahr mit den Frauen ausgegeben.
Eigentlich eine harmonische Angelegenheit – nur dieses Jahr soll alles anders laufen. Die Männer wollen alleine etwas unternehmen.
Die “ richtige “ Idee dazu gibt ihnen ein Handelsvertreter Namens „Eule“. Anstatt auf die Jagd zu gehen, so wird es den Frauen erzählt, geht es mit den Zug nach Osnabrück. Dort gibt es in einem Varieté das Stück: Die fünf Karnickel
…. Mit viel Lügerei, Verwechslungen und Verdächtigungen wird es für die Skatbrüder eine verdammt heikle Angelegenheit.

Kartenvorverkauf:

Fleischerei Eichmann, Bramsche
Johannis-Apotheke, Engter
Kino Universum, Bramsche
nur telef. Vorbestellungen:
Irmhild Pösse: 0 54 95 / 4 07

Mittwoch, 27. März 2019
19:30 Schmittenhöhe präsentiert "De fief Karnickel"
Filmtheater

De fief Karnickel

Ländlicher Schwank von Juluis Bohl plattdeutsche Fassung von Wilfried Lösekann.

Ein Alltag im kleinen Ort Kalkriese:

5 Herren treffen sich wöchentlich zum Skat und die Ehefrauen im Frauenverein. Das eingespielte Skatgeld wird jedes Jahr mit den Frauen ausgegeben.
Eigentlich eine harmonische Angelegenheit – nur dieses Jahr soll alles anders laufen. Die Männer wollen alleine etwas unternehmen.
Die “ richtige “ Idee dazu gibt ihnen ein Handelsvertreter Namens „Eule“. Anstatt auf die Jagd zu gehen, so wird es den Frauen erzählt, geht es mit den Zug nach Osnabrück. Dort gibt es in einem Varieté das Stück: Die fünf Karnickel
…. Mit viel Lügerei, Verwechslungen und Verdächtigungen wird es für die Skatbrüder eine verdammt heikle Angelegenheit.

Kartenvorverkauf:

Fleischerei Eichmann, Bramsche
Johannis-Apotheke, Engter
Kino Universum, Bramsche
nur telef. Vorbestellungen:
Irmhild Pösse: 0 54 95 / 4 07