Veranstaltungen

Sonntag, 29. April 2018
16:00 Peter Hase
Filmtheater
In PETER HASE™ übernimmt der schelmische und abenteuerlustige Titelheld, der bereits Generationen von Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt begeistert hat, die Hauptrolle in seiner eigenen, modernen Komödie.
Peters Kleinkrieg mit Mr. McGregor erreicht im Film bisher ungeahnte Ausmaße, als beide versuchen, die Kontrolle über den umhegten Gemüsegarten von McGregor zu gewinnen. Außerdem konkurrieren sie um die Zuneigung der warmherzigen und tierlieben Nachbarin. Dabei verschlägt es die beiden vom malerischen Lake District bis mitten hinein ins geschäftige London.
Will Gluck führte Regie, basierend auf einer Geschichte für die Leinwand und einem Drehbuch von Rob Lieber und ihm selbst. Der Film basiert auf den Figuren aus den Geschichten von Peter Hase von Beatrix Potter. 
20:00 Zwei Herren im Anzug
Filmtheater
Ein Jahrhundert – Eine Familie – Drei Generationen.
Ein Stück bayerische Geschichte.
Mit bayerischer Wucht und dabei auch poetisch zeigt Autor, Regisseur und Schauspieler Josef Bierbichler in „Zwei Herren im Anzug“ nach Motiven seines erfolgreichen Romans „Mittelreich“ ein Familienepos, in dem gleichzeitig deutsche Geschichte von 1914 bis heute und ein großes Stück Heimat erzählt wird.
Bierbichler ist ein großer, das deutsche Theater prägender Schauspieler, allein dreimal von den Kritikern zum Schauspieler des Jahres gewählt. 
 
 Es ist das Jahr 1984 und es ist am Ende des Sommers. Im ausgedienten Tanzsaal eines ehemals traditionsreichen Gasthauses am See, haben der Wirt und Bauer Pankraz und sein 35 jähriger Sohn Semi gerade die letzten Gäste verabschiedet, die zum Leichenschmaus zu Ehren der verstorbenen Frau und Mutter Theres erschienen waren. Nun sitzen Vater und Sohn in erzwungener Gemeinschaft beisammen und unterhalten sich über die Vergangenheit: 1. und 2. Weltkrieg, alliierte Besatzung, der erste Traktor, Kalter Krieg, Wirtschaftswunder, Flüchtlinge, Studentenunruhen, die Familie. Alles kommt stockend und sehr persönlich zur Sprache und (für den Zuschauer) ins Bild. Zwei unbekannte, vornehm gekleidete Herren werden sie vom späten Nachmittag an bis in die anbrechende Nacht hinein als zwar ungebetene, aber doch eindringliche Stichwortgeber ihres familiären Erinnerns über einen Zeitraum von 70 Jahren begleiten.
Montag, 30. April 2018
20:00 Zwei Herren im Anzug
Filmtheater
Ein Jahrhundert – Eine Familie – Drei Generationen.
Ein Stück bayerische Geschichte.
Mit bayerischer Wucht und dabei auch poetisch zeigt Autor, Regisseur und Schauspieler Josef Bierbichler in „Zwei Herren im Anzug“ nach Motiven seines erfolgreichen Romans „Mittelreich“ ein Familienepos, in dem gleichzeitig deutsche Geschichte von 1914 bis heute und ein großes Stück Heimat erzählt wird.
Bierbichler ist ein großer, das deutsche Theater prägender Schauspieler, allein dreimal von den Kritikern zum Schauspieler des Jahres gewählt. 
 
 Es ist das Jahr 1984 und es ist am Ende des Sommers. Im ausgedienten Tanzsaal eines ehemals traditionsreichen Gasthauses am See, haben der Wirt und Bauer Pankraz und sein 35 jähriger Sohn Semi gerade die letzten Gäste verabschiedet, die zum Leichenschmaus zu Ehren der verstorbenen Frau und Mutter Theres erschienen waren. Nun sitzen Vater und Sohn in erzwungener Gemeinschaft beisammen und unterhalten sich über die Vergangenheit: 1. und 2. Weltkrieg, alliierte Besatzung, der erste Traktor, Kalter Krieg, Wirtschaftswunder, Flüchtlinge, Studentenunruhen, die Familie. Alles kommt stockend und sehr persönlich zur Sprache und (für den Zuschauer) ins Bild. Zwei unbekannte, vornehm gekleidete Herren werden sie vom späten Nachmittag an bis in die anbrechende Nacht hinein als zwar ungebetene, aber doch eindringliche Stichwortgeber ihres familiären Erinnerns über einen Zeitraum von 70 Jahren begleiten.
Mittwoch, 2. Mai 2018
19:00 Film & Gespräch "Hedi Schneider steckt fest"
Filmtheater

Am Mittwoch, den 02.05.2018 um 19:00 Uhr, zeigt das Filmtheater Universum in Kooperation mit der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück den Film "Hedi Schneider steckt fest".

Inhaltlich geht es um eine lebenslustige junge Frau, bei der quasi aus heiterem Himmel eine Angststörung auftritt. Diese belastet sie und vor allem das Familienleben mit Kind und Mann sehr stark. Es vergehen Wochen und Monate, in denen Sie nicht in der Lage ist,  alleine zu bleiben oder sich um die grundlegenden Dinge zuhause zu kümmern. Mal ist sie völlig lethargisch durch den Einfluss sedierender Pillen, mal aufgedreht und euphorisch durch deren Kombination mit Alkohol. Von allen Seiten schlägt ihr Unverständnis entgegen, im besten Fall gibt es zwar gut gemeinte, aber haarsträubend unbeholfene Ratschläge. Zum Beispiel seitens der Mutter, die sichtlich überfordert von der Krankheit unbeholfene Tipps gibt, wie z.B. „ Iss doch was!“, „Wenn’s mir schlecht geht, gehe ich kalt duschen“, bevor die Verzweiflung aus ihr herausbricht: „Ich hätte nie gedacht, dass du mal so was bekommst.“

Mit „so was“ ist hier gemeint: eine depressive Phase mit Panikattacken.

Das mit Hedi Schneider ausgerechnet die Lebenslust in Person erkrankt, verleiht dem Film eine besondere Fallhöhe: Es kann jeden treffe. Der Film stellt nun aber nicht die Erkrankung, sondern besonders die Schwierigkeiten für die Familie und die Beziehung dar, die unter der Angststörung „mitleiden“. Zudem wird die Person der Hedi Schneider so liebenswert und humorvoll dargestellt, dass trotz des Themas Depression und Panikattacke, keine durchgehend schwere Stimmung erzeugt wird.

Die Botschaft, dass es nämlich jeden treffen kann, möchte die Heilpädagogische Hilfe gern in den Fokus rücken, um so die noch immer vorhandenen Berührungsängste mit dem Thema  psychische Erkrankung weiter aufzulösen.

Vielen Menschen fällt es nach wie vor schwer, zu akzeptieren, dass eine psychische Krankheit wirklich jeden treffen kann. Und das obwohl statistisch betrachtet, jeder Fünfte ein Mal im Leben an einer Depression erkrankt  – Frauen doppelt so häufig wie Männer. Auch Kinder und ältere Menschen können betroffen sein, ebenso wie Menschen im Beruf und Frauen während und nach der Schwangerschaft. Das Spektrum reicht von leichten, saisonal auftretenden Depressionen bis hin zu schweren Depressionen, die von Hoffnungslosigkeit und Suizidalität begleitet sein können.

(Quelle: Deutsche Depressionshilfe)

Das Ziel der heilpädagogischen Hilfe ist es, über das Medium Film möglichst vielen Menschen das Thema psychische Erkrankung in seinen verschiedenen Facetten näher zu bringen. Da die HpH dieses Ziel als sehr wichtig erachtet, werden die Kinovorstellungen über Fördergelder subventioniert, so dass der Eintrittspreis mit 3,50€ sehr erschwinglich ist.

Auch die Niels-Stensen-Kliniken unterstützen das Projekt.

Die Psychologin Frau Michalzik von der Niels-Stensen-Klinik in Bramsche wird im Zuge einer Kooperation im Anschluss an den Film für Fragen zur Verfügung stehen.

Wir werden auch in Zukunft Filme mit entsprechenden Inhalten zeigen. Der nächste Termin ist der 19.11.2018. Dann zeigen wir den Film „ 4 Könige“ in Kooperation mit der Clemens-August Kinder- und Jugendklinik. Der dortige Chefarzt Dr. Andreas Romberg wird freundlicherweise im Anschluss für Fragen zur Verfügung stehen.

Donnerstag, 3. Mai 2018
20:00 Das Leben ist ein Fest
Filmtheater

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt! Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden? 

Freitag, 4. Mai 2018
16:00 Peter Hase
Filmtheater
In PETER HASE™ übernimmt der schelmische und abenteuerlustige Titelheld, der bereits Generationen von Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt begeistert hat, die Hauptrolle in seiner eigenen, modernen Komödie.
Peters Kleinkrieg mit Mr. McGregor erreicht im Film bisher ungeahnte Ausmaße, als beide versuchen, die Kontrolle über den umhegten Gemüsegarten von McGregor zu gewinnen. Außerdem konkurrieren sie um die Zuneigung der warmherzigen und tierlieben Nachbarin. Dabei verschlägt es die beiden vom malerischen Lake District bis mitten hinein ins geschäftige London.
Will Gluck führte Regie, basierend auf einer Geschichte für die Leinwand und einem Drehbuch von Rob Lieber und ihm selbst. Der Film basiert auf den Figuren aus den Geschichten von Peter Hase von Beatrix Potter. 
20:00 Open Stage #5
Alte Webschule

Habt ihr etwas auf unserer Bühne darzubieten? Newcomer und Profis sind eingeladen, ihren Act zu präsentieren und sich auszuprobieren. Jede Art der Kleinkunst ist willkommen, vom Stand-up-Comedian bis zum Zauberer, vom Singer-Songwriter bis zum Jongleur.

Als Zuschauer könnt ihr somit zum Entdecker werden und euch auf eine bunte Mischung der Kleinkunst und einige Überraschungen freuen.

Für Künstler: Die Auftrittszeit ist auf sieben Minuten begrenzt. Die Anmeldung erfolgt per Mail an peti.becker@universum-ev.de.

Der Eintritt ist frei – am Ende geht ein Hut rum!

20:00 Das Leben ist ein Fest
Filmtheater

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt! Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden? 

Samstag, 5. Mai 2018
16:00 Peter Hase
Filmtheater
In PETER HASE™ übernimmt der schelmische und abenteuerlustige Titelheld, der bereits Generationen von Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt begeistert hat, die Hauptrolle in seiner eigenen, modernen Komödie.
Peters Kleinkrieg mit Mr. McGregor erreicht im Film bisher ungeahnte Ausmaße, als beide versuchen, die Kontrolle über den umhegten Gemüsegarten von McGregor zu gewinnen. Außerdem konkurrieren sie um die Zuneigung der warmherzigen und tierlieben Nachbarin. Dabei verschlägt es die beiden vom malerischen Lake District bis mitten hinein ins geschäftige London.
Will Gluck führte Regie, basierend auf einer Geschichte für die Leinwand und einem Drehbuch von Rob Lieber und ihm selbst. Der Film basiert auf den Figuren aus den Geschichten von Peter Hase von Beatrix Potter. 
20:00 Das Leben ist ein Fest
Filmtheater

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt! Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden?